Die European Researchers‘ Night gibt es seit 2005 und 2015 konnte das 10-jährige Jubiläum des überaus erfolgreichen Programms gefeiert werden.

Im letzten Jahr haben über 1,5 Millionen Bürger*innen und mehr als 21.000 Forschende an über 371 verschiedenen Standorten am europäischen Erfolgsprojekt European Researchers‘ Night teilgenommen und mitgewirkt. In der Bundesrepublik wurden im Projektzeitraum 2018/2019, neben dem Standort Heidelberg | Mannheim, nur noch Initiativen in Kiel und Hamburg EU-gefördert.

In Großbritannien beteiligt sich erstmalig der EMBL-Standort in der Nähe von Cambridge, das European Bioinformatics Institute (EMBL-EBI), unter dem Motto „LIFE LAB“ an der European Researchers‘ Night. Geleitet durch das Wellcome Sanger Institute organisieren fünf wissenschaftliche Einrichtungen „Pop-up Science“-Veranstaltungen in Einkaufszentren, Cafés und Musikhallen in der Grafschaft Cambridgeshire.

Außerdem arbeitet Nacht der Forschung Heidelberg | Mannheim mit den European Researchers‘ Night-Projekten „Wanderlust“ in Zaragoza (Spanien), „Science in the City“ in Valletta (Malta) und „Explorathon“ in Schottland zusammen.